Projekt „BADSC“

Zwischen dem 01.10.2020 und dem 30.03.2023 waren wir koordinierende Schule einer strategischen Schulpartnerschaft. Innerhalb des Projektzeitraums haben sich Lernende und Lehrende von sechs beteiligten Schule aus Griechenland, Italien, Portugal, der Türkei und Deutschland vor Ort ausgetauscht und an unterschiedlichen Themen- und Aufgabenfeldern gearbeitet.

Projektinfo

In den letzten Jahren haben immer mehr Schüler aufgrund soziokultureller Unterschiede Kommunikationsprobleme, haben starke negative Vorurteile gegenüber Menschen, die nicht so sind wie sie, greifen zu Gewalt oder Mobbing oder werden Opfer davon, haben schlechte schulische Leistungen und zögern, weiter zur Schule zu gehen. Mangelnde persönliche und soziale Verantwortung, fehlende Sicherheit und fehlendes Einfühlungsvermögen sind Teil des Problems.

Diese Probleme hängen nicht nur mit der Schule und den Schülern und Lehrern zusammen, sondern sind Teil eines umfassenderen sozialen Problems, dessen Lösung die Zusammenarbeit aller Beteiligten, vor allem der lokalen Gemeinschaft und der Eltern, erfordert.

So können Schulen, die eine wichtige Zelle des Lebens in einer lokalen Gemeinschaft sind, die demokratische Kultur fördern, indem sie die Grundprinzipien des demokratischen Funktionierens hervorheben, wie z. B. das Bewusstsein für Rechte und Pflichten, die Verantwortlichkeiten aller Mitglieder der Schule, die aktive Beteiligung an der Entscheidungsfindung und an Bewertungsverfahren sowie die Solidarität durch spezifische Lernaktivitäten.